Esperanza hat das große Los gezogen, sie darf zusammen mit Fernanda in Anröchte ein Traumleben führen.

Hündin, geb. 2010, 55 cm,  20 kg, geimpft, gechipt, kastriert

Esperanza wurde mitten in einem Dorf auf der Strasse gefunden, sie hatte ein gebrochenes Bein und war voller Schrotkugeln. Sie sollte offensichtlich erschossen werden, die Kugeln trafen aber nur ihre Beine, sie wurde dann einfach schwer verletzt liegen gelassen.  Ihr Bein wurde leider nicht behandelt, der Finder lies sie zwar röntgen, die Behandlung war ihm dann aber zu teuer.  Sie läuft jetzt auf drei Beinen, wir würden sie aber gerne nach Deutschland bringen und sie hier operieren lassen.  Unsere Tierklinik in Deutschland ist sicher das eine OP erfolgreich verlaufen wird, und sie wieder ganz normal wird  gehen können. Allerdings brauchen wir zuerst eine Pflegestelle wo sie sich nach der Operation wieder erholen kann.