Laura

Laura hat in Holland eine liebe Familie gefunden

Hündin, geb. 2011, 55 cm , geimpft ( Tollwut ) gechipt und kastriert

Laura wurde in einem Fluss gefunden, sie war von einem Auto angefahren worden, und dann einfach in dem Fluß liegengelassen. Ein tierlieber Spanier sprang ihr hinterher, und holte sie aus dem Wasser. Laura konnte nicht laufen, wir dachten zuerst dass ihr Becken, oder die Hüfte gebrochen wären. Nach der Untersuchung in einer Klinik stellte sch heraus, das sie eine Quetschung des Rückenmarks hatte und einen massiven Bluterguss, dadurch waren die Nervenbahnen zu ihren Hinterbeinen abgequetscht. Zwei sehr engagierte Kollegen ( Danke an Diego und Patricia an dieser Stelle ) nahmen sie mit zu sich nach Hause und pflegten sie dort aufopferungsvoll. Laura musste wochenlang in einem Käfig liegen damit sich die Nervenbahnen wieder erholen konnten. Mittlerweile ist sie durch die liebevolle Pflege, schwimmen im Meer und in einem privaten Pool, fast wiederhergestellt. Sie läuft mittlerweile schon über eine Stunde problemlos am Stück, sie kann Treppen steigen und ist natürlich stubenrein. Sie braucht keine weitere Behandlung mehr, lediglich die Muskulatur muss wieder aufgebaut werden, das aber geschieht durch regelmäßiges spazierengehen. Laura kommt mit allem und jedem sehr gut zurecht, auch mit Katzen hat sie keine Probleme.